LACROIX Electronics

Angebot Geschäftsbereiche Innovation Smart industry

Dass die Smart Industry ein zentrales Thema für den Elektrozulieferer LACROIX Electronics ist, spiegelt sich täglich in den Produktionsstätten des Unternehmens in Frankreich sowie in Deutschland, Tunesien und Polen wider. Die neuen Nutzungsmöglichkeiten der virtuellen Realität im Bereich Ausbildung und der erweiterten Realität im Herzen der Produktion haben dasselbe Ziel, nämlich diese neuen Technologien in den Dienst der Menschheit zu stellen.

In Polen erfolgt die Ausbildung neuer Mitarbeiter mithilfe von VR-Technologie

Der Ausbildung neu eingestellter Mitarbeiter kommt bei LACROIX Electronics ein großer Stellenwert zu. Bevor sie in der Produktionslinie eingesetzt werden können, müssen neue Mitarbeiter in der Lage sein, eine Reihe von präzisen Handgriffen sicher und schnell auszuführen. Was eignet sich besser als eine – virtuelle – Immersion in ihren zukünftigen Arbeitsplatz, um sich mit ihrer neuen Umgebung vertraut zu machen, ohne die Produktionsabläufe zu stören?

Mithilfe einer VR-Brille taucht der Mitarbeiter neben einer automatischen SMT-Linie (surface-mounted technology) in seine zukünftige Arbeitsumgebung ein und erhält so die Möglichkeit, seine Tätigkeit durch Wiederholen seiner Arbeitsschritte in einer virtuellen Umgebung nachzuvollziehen.

 

 

 

 

LACROIXElectronics_KrzystofFelus

Die Entwicklung dieses Projekts namens Digitale Ausbildung für die Produktion erfolgt intern auf Initiative eines Teammitglieds, unterstützt durch ein Team von Informatikstudenten einer örtlichen Hochschule.

Krzysztof Felus
Verantwortlicher für den Bereich Digital, LACROIX Electronics Kwidzyn (Polen)

LACROIXElectronics_LukaszKloz

Die mit diesem neuen Tool realisierte Ausbildung, die klar und spielerisch ist, erhält sehr gute Rückmeldungen und liefert bessere Ergebnisse als die klassische Ausbildung. Indem sie virtuell mit verschiedenen Situationen konfrontiert werden, lernen die neuen Facharbeiter, wie sie angemessen reagieren. Erhalten sie bereits vorab einen visuellen Einblick in ihren Arbeitsplatz, wird zudem die Stressbelastung beim Einstieg in die Produktionslinie minimiert.

Lukasz Kloz
Personalentwicklung, LACROIX Electronics Kwidzyn (Polen)

In Frankreich: maßgeschneiderte erweiterte Realität

Die Innovation wird auch an den anderen Standorten von LACROIX Electronics erfolgreich umgesetzt, in Tunesien, in Deutschland und natürlich im französischen Werk in Saint-Pierre-Montlimart, wo eine Augmented Reality-Technologie entwickelt wurde, um die Facharbeiter beim Einbau von Bauteilen zu unterstützen.

Für dieses Projekt ist der Elektrozulieferer eine Partnerschaft mit Robocortex, einem in Südfrankreich ansässigen Start-up eingegangen. Ein einfacher Projektor zeigt direkt am Arbeitsplatz eine Reihe von Informationen an, etwa Anweisungen für die aktuelle Produktionsstufe oder bestimmte Bereiche auf der Leiterplatte.

 

MOISAN_TONY

Dies verschafft uns einen echten Zugewinn an Qualität und Performance, insbesondere bei komplexen Karten, die wir in Kleinserie produzieren. Techniker, die durch Lichtbündel unterstützt werden, müssen beispielsweise nicht mehr permanent den Kopf heben und senken, um sich einen Plan anzusehen.

Das ist eine wertvolle Hilfe, denn diese Technologie reduziert die Arbeitsbelastung und gibt dem Arbeiter ein beruhigendes Gefühl, da sein Fehlerrisiko minimiert wird. Wir streben nach ständiger Verbesserung, um demnächst Informationen in drei Dimensionen zu integrieren.

Tony Moisan
Spezialist für digitale Technologie, LACROIX Electronics Saint-Pierre-Montlimart (Frankreich)

Die erweiterte und virtuelle Realität fügt sich schrittweise in die industrielle Landschaft von LACROIX Electronics ein. Dies ist der erste Schritt, bevor eine umfassendere Bereitstellung an sämtlichen Standorten des Unternehmens erfolgt.

Um weitere Informationen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an Dominique Maisonneuve, Verantwortlicher Smart Industry.

 

ENTDECKEN SIE DIE PRODUKTIONSSTELLE IN FrankreichENTDECKEN SIE DIE PRODUKTIONSSTELLE IN POLEN