LACROIX Electronics

Smart industry

Auf der Hannover Messe präsentiert der Geschäftsbereich Electronics von LACROIX ab 24. April 2017 seine Vision, seine Rolle und seine Transformationsansätze für die Industrie 4.0.

Die Digitalisierung, eine der tragenden Säulen der Industrie 4.0, beschleunigt die Kommunikation und den Informationsaustausch. Der Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Electronics von LACROIX, Stéphane KLAJZYNGIER, teilt mit uns seine Sicht zur Digitalisierung des industriellen Ökosystems:

Begriffe wie Antizipation und Echtzeit werden in einem industriellen Umfeld immer wichtiger. Im Rahmen unserer Digitalisierungsmaßnahmen entwickeln wir unser eigenes Konzept einer digitalisierten, intelligenten Fabrik. Die einfache Erfassung von Daten wird dabei durch eine automatische vorab ausgeführte Kreuzanalyse ersetzt. Diese Transformation, die durch eine fortlaufende, zeitnahe Kommunikation unterstützt wird, wird sich auf sämtliche Anlagen und Arbeitsplätze in unseren Werken sowie auf die gesamte Produktions- und Lieferkette auswirken.

 

Das gesamte Ökosystem eines Produkts, unsere Kunden, Lieferanten und Partner werden davon profitieren. Die bereitgestellten Serviceleistungen werden optimiert und in jeder Hinsicht auf den Bedarf des Kunden und seine Produktion abgestimmt.

Der Geschäftsbereich Electronics von LACROIX setzt auf die „Industrie 4.0“ und will die Digitalisierung und Automatisierung als Sprungbrett nutzen, um die Zukunft unserer Werke und unseres Ökosystems zu gestalten und ihre digitale Symbiose voranzutreiben.

– Stéphane Klajzyngier, Executive Managing Director

Comments

Share on activity feed

Powered by WP LinkPress