LACROIX Electronics

Strategie

Industrie 4.0 und vernetzte Objekte: Die Lieferanten von LACROIX ELECTRONICS rüsten sich für die Zukunft!

Am 22. März 2016 lud LACROIX Electronics zu einem Lieferantentag ein. Rund 200 Personen waren bei der Präsentation der strategischen Schwerpunkte des Unternehmens in Nantes anwesend.

Das Einkaufsteam von LACROIX Electronics erläuterte seine Erwartungen und Zielsetzungen und ging auf die Kernpunkte des Lieferantenplans 2020 von LACROIX ein.

Das Unternehmen, das auf Platz 9 der europäischen EMS-Dienstleister rangiert, informierte über seine neue Kaufkraft und machte deutlich, dass es sein Wachstum weiter steigern will.

Im Mittelpunkt des Plans AMBITION 2020 von LACROIX Electronics steht die Entwicklung auf dem Markt der vernetzten industriellen Objekte sowie das Projekt Industrie 4.0. Das komplette Angebot von LACROIX Electronics, welches die Planung und Entwicklung elektronischer Produkte bis hin zum Kundendienst umfasst, stellt eine weitere strategische Achse bei der Entwicklung des Unternehmens dar. Stéphane Klajzyngier, Geschäftsführer von LACROIX Electronics, betonte, dass die Lieferanten eine Schlüsselrolle bei der Verwirklichung dieser Zukunftsstrategie spielen.

Um ihren Wachstumskurs zu halten, setzt die Tochtergesellschaft der LACROIX Gruppe auf nachhaltige Partnerschaften mit ihren Lieferanten.

Zum Abschluss der Veranstaltung zeichnete Dominique Chanteau die fünf besten Lieferanten in folgenden Kategorien aus:

  • Innovation und Wachstum
  • Wettbewerbsfähigkeit der Gesamtkosten
  • Operative Exzellenz
  • Flexibilität
  • Partnerschaft
DCHAN_AC_DSC_4283

„Zu den Merkmalen, die unsere Partner auszeichnen, gehören fünf wichtige Kernkompetenzen: Flexibilität, Zuverlässigkeit, Schnelligkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Innovationsfähigkeit. Natürlich spiegeln die Anforderungen, welche wir an unsere Lieferanten stellen, die Erwartungen unserer eigenen Kunden.“

Dominique CHANTEAU
Einkaufsleiter