Tests und Kontrollen

LACROIX Electronics entwirft, entwickelt und validiert für seine Kunden Prüfverfahren, für welche sowohl auf dem Markt verfügbare Standard-Hard- und Software als auch speziell für diesen Zweck angefertigte Tools verwendet werden. Da wir den gesamten Prozess von der Entwurfsphase bis zur Umsetzung der Kundenspezifikationen begleiten, sind unsere Lösungen genau mit den Anforderungen unserer Kunden abgestimmt.
 

Zu den LACROIX Electronics-Prüfverfahren zählen:

Sichtprüfung

  • Gemäß IPC A610, Klasse 2 bzw. 3.
  • Inhouse-Schulungseinrichtung.

2D- und 3D-Schablonendruckprüfung

Qualitätskontrolle der Lotdepots inline bei sämtlichen Leiterplatten per Volumenmessung an 100 % der Kontakte bei kritischen Produkten…

AOI: Automatic Optical Inspection

Wird vor allem für die Prozesskontrolle und innerhalb einer umfangreichen Teststrategie als Ergänzung zur elektrischen Prüfung verwendet.

ICT: In Circuit Testing

Wird für ICT-Technologie (Kontaktierung über ein Nagelbett) bzw. FPT-Technologie (Kontaktierung über Flying Probes) verwendet.
Elektrische Prüfverfahren, erkennen Prozessfehler sowie Bauelementefehler (Typ, Wert, Toleranz) 
ICT, MDA bzw. FPT werden auf Standardequipment durchgeführt.
Gegenüber dem FPT (Flying Probe Test) bzw. der MDA (Manufacturing Defects Analysis)  hat der ICT eine höhere Prüftiefe. Der ICT kombiniert passive und aktive Tests unter spannung z.B Libarytest oder Clustertest (Teilfunktional, digital, analog...)

BST: Boundary Scan Testing

Boundary Scan Test (sogenannter JTAG-Test)
Dieses Verfahren wird in Ergänzung zu bzw. als Ersatz von ICT angewendet, wenn nicht ausreichend Kontaktstellen verfügbar sind, wenn die Bauelement dafür geeignet sind.
Diese Methode wird entweder einzeln oder innerhalb eines ICT- bzw. FCT-Verfahrens eingesetzt.

FCT: Functional Testing

Produktspezifische Tests, die dazu dienen, mithilfe von Messungen der Eigenschaften bzw. Szenarios den korrekten Betrieb der Funktionseinheiten zu bestimmen. Hierzu werden je nach zu prüfender Technologie (RF, Leistung, ...) spezifische Messinstrumente, spezifische Kontrollprotokolle (Kommunikation, im Produkt integrierte Testanwendung) in der Umgebungsluft, unter Wärme- bzw. Vibrationsanwendung (Screening) verwendet.

Prüfung der Verdrahtungstests

Spezifische Prüfverfahren für Produkte, die hauptsächlich aus Steck- oder Kabelverbindungen bestehen (Backplane, Rack, Schaltschrank, Kabelstränge) und durch einen dafür eingerichteten Testautomaten durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass Verdrahtung, Isolierung und Kontinuität mit den Vorgaben konform sind.

Sicherheits- und Konformitätsprüfung

Spezifisches Prüfverfahren, um die in den entsprechenden Normen, der Niederspannungsrichtlinie bzw. den Produktspezifikationen geforderten Prüfungen durchzuführen: Prüfung der Spannungsfestigkeit, Isolierung, Kontinuität der Masse, Leckstrommessung.

Weitere spezifische Tests

Gemäß den angegebenen Spezifikationen werden auch Tests unter Wärmeanwendung, Vibrations- und Dichtheitstests usw. durchgeführt.